Kredit für Jungunternehmer

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Bei Jungunternehmern handelt es sich nicht nur um Existenzgründer, sondern auch um bereits bestehende Unternehmen, die bis zu fünf Jahre am Markt sind. Für beide, Existenzgründer und junge Betriebe, ist die Frage, wie sie einen Kredit für Jungunternehmer erhalten können, essenziell. Das Eigenkapital reicht oft nicht für die Gründung bzw. die Festigung des Unternehmens aus.

Auch, wenn der erste Ansprechpartner in der Regel die Hausbank ist, lohnt es sich, bei der Wirtschaftsförderung, dem Startercenter oder einem freien Berater über Programme zu informieren, die einen Kredit für Jungunternehmer möglich machen. Diese Programme werden häufig vom Bundesland oder dem Bund aufgelegt.

Hausbank als zentraler Ansprechpartner

Die Hausbank prüft anhand des vorgelegten Businessplanes, der Bonität des Kunden oder den ersten Geschäftszahlen des jungen Unternehmens die Tragfähigkeit des Vorhabens. Hierbei hat die Bank insbesondere das Risiko für Kreditausfälle im Blick. Die Hausbank wird daher immer auf Sicherheiten achten. Aus diesem Grund wird die Hausbank immer daran interessiert sein, öffentliche Mittel, in das Finanzierungsvorhaben zu integrieren.

Förderprogramme für Jungunternehmer

Der Bund hat die Notwendigkeit, Kredite für Jungunternehmer bereit zu stellen, erkannt und bietet über die Kreditanstalt für Wiederaufbau – kurz KfW – einige Programme an, die Existenzgründer und junge Unternehmen, die drei oder fünf Jahre am Markt sind, unterstützen. Hierbei handelt es sich um mittel- oder langfristige Finanzierungen, die einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen. Daneben existieren ebenso Programme, die betriebsnotwendige Investitionen unterstützen, also z.B. Maschinen, und dabei sogar Eigenkapitalfunktion haben. Neben den Investitionen können so auch Betriebsmittel finanziert werden.

Diese Kredite für Jungunternehmen werden auch über die Hausbank abgewickelt. Die Hausbank stellt den Antrag auf Fördermittel bei der KfW. Dennoch kann eine Bank ablehnen, diese Fördermittel zu beantragen, obwohl dieser Kredit für Jungunternehmer mit einer Ausfallbürgschaft abgesichert wäre.

Diese Gründe können zum Beispiel in einem mangelhaften oder wenig überzeugenden Konzept liegen. Es ist daher sinnvoll, mit Hilfe von Beratern das Konzept zu überarbeiten. Ein überzeugender Businessplan mit detaillierten Informationen über die Notwendigkeit einzelner Schritte ist zwingende Grundlage für eine Kreditvergabe. Auch kann es hilfreich sein, bei mehreren Banken vorstellig zu werden.

Alternativen zum klassischen Bankenweg

Eine Alternative zu Finanzierung über Banken ist das sogenannte „Venture Kapital“. Diese Möglichkeit wird von privaten Investoren angeboten, bei denen es sich z.B. um ehemalige Manager oder Führungspersönlichkeiten der Wirtschaft handelt. Kann das Konzept diesen Personenkreis überzeugen, ist auch hier ein Kredit für Jungunternehmer möglich.

Über den „Mikrokreditfonds Deutschland“ können kleinere Summen erhalten werden, wenn z.B. das Lager aufgefüllt werden muss, eine Investition getätigt werden soll oder Betriebsmittel im Rahmen einer Auftragsvorfinanzierung benötigt werden. Der Kredit für Jungunternehmer werden hierbei über Mikrofinanzinstitute vergeben, die nach Prüfung der Unterlagen einen Kredit an die finanzierende Bank empfehlen. Selbst nach Ablehnung der Hausbank besteht hier immer noch die realistische Chance auf einen Kredit für Jungunternehmer. Ein überzeugendes Konzept ist auch hier zwingende Voraussetzung.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »
Bitte bewerten Sie den Artikel