Kredit für Studium im Ausland

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Ein Auslandssemester ist für viele Studenten eine gute Möglichkeit, um ihre Sprachkenntnisse aufzufrischen, andere Kulturen kennenzulernen und den Lebenslauf um einen attraktiven Posten zu ergänzen. Doch oftmals stellt sich nicht nur die Frage, wo man dieses Auslandssemester absolvieren soll, sondern auch wie man dieses finanzieren kann. Ein Kredit für ein Studium im Ausland ist eine Möglichkeit der Finanzierung.

Bildungskredit – auch Auslandssemester können gefördert werden

Zunächst einmal gibt es die Möglichkeit, einen Bildungskredit für das Studium im Ausland aufzunehmen. Dieser Kredit für das Studium im Ausland wird allerdings nur bewilligt, wenn von vornherein klar geregelt ist, dass die im Ausland erbrachten Leistungen von der deutschen Hochschule, an der man eingeschrieben ist, auch anerkannt werden. Der Bildungskredit weist ein Kreditvolumen von 1.000 bis 7.200 Euro auf und wird in der Regel in monatlichen Raten ausbezahlt.

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit eine Einmalzahlung von 3.600 Euro zu bekommen. Gefördert werden im Übrigen ausbildungsbedingte Praktika im In- und Ausland. Der Bildungskredit ist zudem mit anderen Förderungsleistungen wie dem BAföG kombinierbar. Der Vorteil des Bildungskredits ist, dass die Zinsen dieses Kredits recht günstig sind und man erst vier Jahre nach der ersten Auszahlung mit der Rückzahlung beginnen muss. Hinzukommt, dass weder das Einkommen der Eltern noch das eigene Vermögen berücksichtigt werden. Den Antrag auf einen Bildungskredit kann man ganz einfach und bequem im Internet beim Bundesverwaltungsamt stellen.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es noch?

Ein Studienkredit kann häufig zur Finanzierung eines Auslandsemesters genutzt werden. Ein Studienkredit wird von verschiedenen Banken angeboten. Besonders bekannt ist der Studienkredit der KfW, der über diverse Partnerbanken erhältlich ist. Allerdings sollte man sich auch hier vorab gut informieren, Angebote einholen und vergleichen. Auch ein Bildungsfonds kann für ein Auslandssemester genutzt werden.

Durch den Bildungsfonds können einzelne Semester oder auch ein Vollzeitstudium im Ausland gefördert werden. Die Leistungen des Bildungsfonds werden ebenfalls unabhängig vom eigenen Einkommen und dem Einkommen der Eltern vergeben. Die Rückzahlung der Förderung erfolgt zudem einkommensabhängig. Gefördert wird das Erststudium an einer staatlich anerkannten Hochschule im In- und Ausland.

Daneben kann auch ein Ratenkredit zur Finanzierung eines Auslandsstudiums genutzt werden. Allerdings sind diese Kredite zumeist teurer als Bildungs- und Studienkredite. Zudem werden die meisten Studenten, da sie weder Sicherheiten bieten können noch über ein regelmäßiges Einkommen verfügen, von vielen Banken keinen Kredit erhalten. Und auch die Rückzahlung muss bei einem Ratenkredit zeitnah erfolgen. Das sollte man wissen, bevor man einen Kredit für ein Studium im Ausland aufnimmt. Stipendien und das Auslands-BAföG stellen ebenfalls eine Finanzierungsmöglichkeit von Semestern im Ausland dar. DAAD, Erasmus und Leonardo sind gute Anlaufstellen, wenn man sich weitere Informationen zum Thema Finanzierung eines Auslandsemesters holen möchte.

Wer einen Kredit für ein Studium im Ausland aufnehmen möchte, muss sich vorab über die verschiedenen Möglichkeiten informieren und sollte die einzelnen Angebote vergleichen, bevor er sich für eines entscheidet. Ob man einen Kredit für ein Auslandsstudium erhält, kann auch vom jeweiligen Land abhängen, in dem man studieren möchte. Es ist im Übrigen einfacher einige Auslandssemester durch einen Kredit für ein Studium im Ausland zu finanzieren als ein komplettes Auslandsstudium.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »
Bitte bewerten Sie den Artikel