Kredit in der Schweiz aufnehmen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Wer in Deutschland wegen schlechter Schufa-Auskunft bei seiner Hausbank oder einem anderen Kreditinstitut kein Darlehen erhält, kann einen Kredit in der Schweiz aufnehmen. Diese Möglichkeit steht allen Arbeitnehmern auch bei Schufa-Einträgen offen. Es sind daran allerdings einige Bedingungen geknüpft.

Kreditzusage nur bei regelmäßigem Einkommen

Prinzipiell kann jede volljährige Person mit einem regelmäßigen festen Einkommen einen Kredit in der Schweiz aufnehmen. Selbstständigen und Freiberuflern steht die Möglichkeit eines Schweizer Kredits nicht offen, die Gründe liegen auf der Hand: Kommt der Kreditnehmer seiner Verpflichtung zur Rückzahlung des Kredits nicht nach, lässt die Bank von der Schweiz aus das Gehalt pfänden. Bei einem Freiberufler oder Unternehmer mit unregelmäßigen Einnahmen hätte die Schweizer Bank diese Sicherheit nicht. Auch Arbeitslose und Rentner sowie Schüler und Studenten können keinen Kredit in der Schweiz aufnehmen. Sehr wohl haben diese Möglichkeit neben Angestellten Beamte und Zeitsoldaten. Die Altersgrenze liegt bei maximal 55 Jahren, im Einzelfall auch bei 58 Jahren.

Kleinkredit ohne Schufa-Eintrag in Deutschland

Der Vorteil bei einem Schweizer Kredit liegt darin, dass die Banken in der Schweiz nicht die Schufa abfragen. Umgekehrt wird das bei einer eidgenössischen Bank aufgenommene Darlehen nicht an die Schufa in Deutschland gemeldet. Er taucht dort demnach überhaupt nicht auf. Das ist wichtig, wenn der Kunde eines Tages auch in Deutschland wieder kreditwürdig ist und hier einen Kredit aufnehmen will. Aus diesem Grund gibt es auch Kunden mit guter Schufa-Auskunft, die sich ohne Umwege direkt mit ihrem Kreditwunsch an eine Schweizer Bank wenden. Ihr Schufa-Eintrag bleibt so trotz Kredit unbelastet.

Außer dem Nachweis des regelmäßigen Einkommens stellen die eidgenössischen Banken weitere Bedingungen, wenn ein Kunde einen Kredit in der Schweiz aufnehmen will. Zum einen ist die Höhe der Kreditsumme begrenzt und eignet sich am ehesten für kleinere Anschaffungen, Finanzierung eines Urlaub oder zur Überbrückung finanzieller Engpässe. Aktuell liegt die Höhe für einen Schweizer Kredit bei 3.500 Euro bei einer Laufzeit von etwa 40 Monaten. So gesehen handelt es sich bei einem Schweizer Kredit um einen Kleinkredit. Größere Anschaffungen wie ein Hausbau oder der Kauf eines Neuwagens sind damit nicht zu machen. Des Weiteren muss ein Girokonto als Referenzkonto angegeben werden, auf das das Geld aus der Schweiz fließt. Wer über kein Konto in Deutschland verfügt, kann auch keinen Kredit in der Schweiz aufnehmen.

Hohe Bankzinsen und Gebühren für Vermittler

Direkt bei einer Schweizer Bank einen Kredit aufzunehmen ist eher schwierig. Dafür bieten Kreditvermittler auch über das Internet ihre Dienste an. Es genügt, dem Vermittler mit den nötigen Unterlagen ein ausgefülltes Formular zuzusenden. Die Entscheidung über die Kreditvergabe fällt allerdings die Bank in der Schweiz und nicht der Vermittler. Somit kommen für den Kreditnehmer außer den Zinsen an die Schweizer Bank bei der Rückzahlung noch die Gebühren für den Vermittler hinzu. Die Antragstellung und der Kreditentscheid sind allerdings bei seriösen Vermittlern unverbindlich. Die Zinsen für einen Schweizer Kredit sind verhältnismäßig hoch und liegen in der Regel über denen für einen vergleichbaren Ratenkredit bei einer heimischen Hausbank oder Konsumentenbank. Wer einen Kredit in der Schweiz aufnehmen will, sollte daher im Vorfeld die auf ihn zukommenden Kosten gut durchkalkulieren.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »
Bitte bewerten Sie den Artikel