Kredit in der Schweiz beantragen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Vielen Verbrauchers ist sicherlich der Schweizer Kredit ein Begriff. Viele von ihnen stellen sich die berechtigte Frage, ob sie dafür extra in die Schweiz fahren müssen. Die Frage ist leicht mit nein zu beantworten. Wie das jedoch abläuft, wird nachstehend näher erklärt.

Einen Kredit in der Schweiz beantragen

Wer einen Kredit in Schweiz beantragen möchte, braucht nur die vielen Angebote der Finanzdienstleister im Internet zu nutzen. Im Internet werden solche Kredite oft angeboten. Allerdings ist ratsam, die einzelnen Angebote der Finanzdienstleister miteinander zu vergleichen, denn hierbei kann Geld eingespart werden.

Der Kredit kann online beantragt werden. Innerhalb kurzer Zeit erhält man eine vorläufige Zusage. Der Kreditantrag wird dem Kunden danach übersandt, den dieser nur noch zu unterschreiben braucht. Nachdem der Kreditantrag an den Finanzdienstleister zurückgesandt wurde, bekommt der Kreditnehmer innerhalb weniger Tage das Geld überwiesen.

Was ist der Vorteil, einen Kredit in der Schweiz zu beantragen?

Beliebt ist dieser Kredit bei den Verbrauchern, die aufgrund ihrer schlechten Bonität von keiner Bank mehr ein Darlehen bekommen. Die Banken in der Schweiz überprüfen weder die Schufa, noch melden sie einen solchen Kredit. Keiner in Deutschland erfährt etwas davon.

Welche Sicherheiten werden verlangt?

Um einen Kredit in der Schweiz zu beantragen, werden auch Sicherheiten verlangt. In erster Linie ist das ein ungekündigter Arbeitsplatz. Darüber hinaus muss der Antragsteller ein Gehalt in einer bestimmten Höhe nachweisen. Ist das Gehalt zu niedrig, wird der Antrag abgelehnt. Außerdem muss der Antragsteller seinen Wohnsitz in Deutschland haben. Das Mindestalter für einen Kredit aus der Schweiz ist 18 Jahre, das Höchstalter beträgt 58 beziehungsweise 55 Jahre. Der Antragsteller muss Arbeitnehmer oder Beamter sein. Selbstständige, Freiberufler und Arbeitslose brauchen erst gar nicht einen Kredit in der Schweiz zu beantragen, denn sie bekommen keinen.

Worauf ist bei einem Kredit in der Schweiz zu achten?

Einige Finanzdienstleister verlangen Vorkosten für die Vermittlung eines Darlehens in der Schweiz. Diese Angebote sollte man ignorieren, denn sie sind unseriös. Eine Kreditanfrage ist grundsätzlich nicht mit Kosten verbunden. Gebühren entstehen erst, wenn auch ein Kreditvertrag zustande kommt.

Wie funktioniert das mit den monatlichen Rückzahlungen?

Der Kredit muss natürlich in monatlichen Raten zurückgezahlt werden. Das geschieht in der Regel mit einem Dauerauftrag, mit einer Überweisung oder durch eine Bareinzahlung am Schalter.

Kann die Bank in der Schweiz das Arbeitseinkommen bei Nichtzahlung der erforderlichen Raten pfänden lassen?

Ja. Kommt der Kreditnehmer mit den Raten in Verzug und erfolgt auch keine Einigung, kann die Schweizer Bank den pfändbaren Teil des Einkommens einbehalten. Dazu muss sie natürlich die gesetzlichen Bestimmungen einhalten.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »
Bitte bewerten Sie den Artikel