Ratenkredit für Auszubildende

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

* Warum nicht etwas mehr Geld auf Ihrem Konto für Ihre Extrawünsche oder als finanziellen Puffer.

beste Chancen mit Bürgen

  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.

Auch Auszubildende haben Wünsche und Träume, die sie sich erfüllen wollen. In der Regel ist das Einkommen oft nicht ausreichend, um notwendige Sachen zu beschaffen oder sich einen Urlaub zu gönnen. Banken denken heutzutage um, denn Azubis haben irgendwann ausgelernt und stehen mitten im Leben. Das bedeutet gleichzeitig, dass sie dann auch mehr verdienen und einen guten Kunden darstellen. Inzwischen gibt es sehr viele Banken, die bereit sind, einen Ratenkredit für Auszubildende zu vergeben. Dieser Kredit wird oft in der Form eines Ratenkredits vergeben, dessen Kreditsumme nicht sehr hoch ist.

Gibt es vernünftige Konditionen bei einem Ratenkredit für Auszubildende?

Oft werden Ratenkredite an Azubis vergeben, die nicht sehr hoch sind. Die meisten Banken wollen kein Risiko eingehen und den Auszubildenden nicht in eine Schuldenfalle herein manövrieren. Daher ist die Summe oft nur so hoch, dass diese innerhalb der Ausbildungszeit zurück gezahlt werden kann. Banken versuchen dabei die Zinsen so gering wie möglich zu halten. Dieses gelingt am besten, wenn der Antragsteller genug Sicherheiten besitzt. Je mehr Sicherheiten vorhanden sind, umso besser sind die Konditionen. Oft muss aber damit gerechnet werden, dass der Zinssatz etwa zwei Prozent höher liegt, als bei anderen Personengruppen.

Voraussetzungen bei einem Ratenkredit für Auszubildende

Da das Einkommen, welches oft nicht 600 Euro im Monat überschreitet, viel zu gering ist, sollten Sicherheiten vorhanden sein, um seine Kreditchancen zu erhöhen. Der Auszubildende hat die Möglichkeit, sich einen Bürgen zu suchen. Dieser wird im Kreditvertrag mit aufgenommen und haftet dafür, wenn der Azubi seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt. Gerade wenn das Ausbildungsgehalt unter 600 Euro liegt, bleibt oft nur dieser Weg, um einen Ratenkredit für Auszubildende zu erhalten.

Darüber hinaus darf der Auszubildende nicht mehr in der Probezeit sein und das 18. Lebensjahr erreicht haben. Sollte er jünger sein, müssen die Eltern oder das Vormundschaftsgericht eine Zustimmung geben, bevor ein Kredit beantragt werden kann. Der beste Weg ist oft der zur Hausbank. Die Bankangestellten sehen genau, welche Einnahmen und Ausgaben vorhanden sind und können einen Haushaltsplan aufstellen. Sicherheiten müssen nicht immer Bürgen sein, es kann auch eine Verpfändung des Guthabens vereinbart werden, die im Notfall eintrifft, sobald die Raten nicht gezahlt werden. Der Auszubildende hat auch die Möglichkeit einen Dispositionskredit in Anspruch zu nehmen.

Hierbei sind die Zinsen aber so hoch, dass davon abgeraten werden sollte. Bevor der Dispo in Anspruch genommen wird, sollten unterschiedliche Angebote über einen Ratenkredit für Auszubildende eingeholt werden. Vergleichen lohnt sich hier immer, da Angebote sehr unterschiedlich ausfallen können. Alle Banken bieten unterschiedliche Konditionen an, die überprüft werden sollten, bevor ein Kreditantrag gestellt wird.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

* Warum nicht etwas mehr Geld auf Ihrem Konto für Ihre Extrawünsche oder als finanziellen Puffer.

beste Chancen mit Bürgen

  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.

Bitte bewerten Sie den Artikel

Wie viel Geld benötigen Sie?