Stiftung Warentest Kreditvergleich

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

In der heutigen Zeit ist es fast schon üblich, eine größere Anschaffung über einen Kredit zu finanzieren. Besonders die Ratenkredite erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der Kreditnehmer kann dabei seine monatliche Belastung genau planen und anhand der gewählten Laufzeit gut an die eigenen Möglichkeiten anpassen. Allerdings ist es gar nicht so einfach sich für den richtigen Kredit zu entscheiden, denn das Angebot ist fast unüberschaubar. Um den Verbraucher einen Überblick zu ermöglichen, führt die Stiftung Warentest einen Kreditvergleich durch.

Der Stiftung Warentest Kreditvergleich im Überblick

Führt die Stiftung Warentest einen Kreditvergleich durch, werden dabei immer verschiedene Kreditformen getestet. So gibt es beispielsweise Tests für Ratenkredite, Baufinanzierungen oder Dispokredite. Dabei wird zunächst genau definiert, welche Art von Krediten in einem speziellen Vergleich getestet wurden und auf welche Aspekte beim Stiftung Warentest Kreditvergleich besonderen Wert gelegt wurde.

Zudem wird auch genau erläutert, welche Bedingungen bei einem entsprechenden Kredit erfüllt sein müssen und worauf der Verbraucher besonders achten sollte. Zu jedem Kreditvergleich stellt die Stiftung Warentest zusätzliche Tipps und Informationen bereit. Im Test werden dann die jeweiligen Konditionen der verschiedenen Kredite einander gegenübergestellt und bewertet. Dies sind insbesondere die möglichen Kreditbeträge, Laufzeiten und natürlich die berechneten Zinsen.

Zudem werden auch die sonstigen Leistungen einer genauen Überprüfung unterzogen. Hierzu zählt zum Beispiel, wie transparent die Kredite gestaltet wurden, ob kostenlose Sondertilgungen möglich sind und vieles mehr. Es lohnt sich also, bei der Suche nach einem Kredit den aktuellen Stiftung Warentest Kreditvergleich einmal zu betrachten. Interessierte Verbraucher können diese entweder über die Webseite der Stiftung Warentest oder in den regelmäßig erscheinenden Magazinen nachlesen.

Stiftung Warentest Kreditvergleich für Abrufkredite

Ein Abrufkredit funktioniert ähnlich wie ein Dispokredit, ist aber in der Regel wesentlich günstiger. Dem Kreditnehmer wird dabei ein gewisses finanzielles Budget eingeräumt, welches dieser flexibel in Anspruch nehmen kann. Zinsen werden nur berechnet, wenn der Abrufkredit auch wirklich genutzt wurde. Die Stiftung Warentest hat in einem Kreditvergleich 16 verschiedene Abrufkredite getestet. Der Nominalzins der getesteten Kredite lag dabei zwischen 6 und 8 Prozent.

Zum Vergleich werden für einen Dispokredit im Durchschnitt etwa 13 Prozent verlangt. Ein weiterer Vorteil des Abrufkredits liegt in der freien Bankwahl. Während der Dispo immer an das Girokonto gekoppelt ist, kann man sich die Bank für einen Abrufkredit frei aussuchen. Wird der Kredit in Anspruch genommen erfolgt die Rückzahlung entweder in einer Summe oder in Raten. Die meisten Banken schreiben hier eine Mindestrate von etwa 2 Prozent des Kreditbetrages vor.

Im Stiftung Warentest Kreditvergleich wurde ein Beispielskredit von 5000 Euro zugrunde gelegt, welcher in 48 Monaten zurückgezahlt werden sollte. Dabei bot die Credit Europe Bank mit einem effektiven Jahreszins von 7,45 Prozent p. a. das günstigste Angebot für einen Abrufkredit. Mit einem Zinssatz von 13,39 Prozent war dagegen die American Express Bank am teuersten.

Nicht alle Banken bieten derzeit schon einen solchen Abrufkredit an. Die Stiftung Warentest hat in ihrem Kreditvergleich 83 Banken geprüft von denen nur 16 einen Abrufkredit in ihrem Programm hatten. Bei vier dieser Banken ist die Höhe des Zinssatzes abhängig von der Bonität des Kreditnehmers. Dabei halten die Banken die Kriterien, die sie hierfür anlegen jedoch geheim.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »
Bitte bewerten Sie den Artikel